IHGE GmbH informiert: Studie von S&P lässt positive Wertentwicklung bei Immobilien erwarten – Günther Girolami kommentiert Prognosen

Positive Trends auf dem deutschen Immobilienmarkt bestätigen das sachwertbasierte Investmentkonzept der IHGE GmbH. Anleger, die sich heute für LiquityFirst entscheiden, profitieren von langfristig gesicherten Mieteinnahmen und einer soliden Wertentwicklung – sowie einem flexiblen Zugang zu Sofortkapital.

Wer beim privaten Vermögensaufbau gezielt auf Immobilien setzt, wird sich wohl auch in den kommenden Jahren auf eine im Vergleich zu vielen anderen Assetklassen überdurchschnittliche Wertsteigerung verlassen können. Dies belegen aktuelle Prognosen von Standard & Poor‘s, denen zufolge deutsche Immobilien sich im Jahresverlauf 2014 insgesamt um rund 4,5 Prozent verteuern werden; für das Folgejahr 2015 rechnet die Ratingagentur außerdem mit einem erneut kräftigen Wertzuwachs von 4 Prozent. Mit diesem klaren Trend steht der deutsche Immobilienmarkt beim Faktor Wertzuwachs gemeinsam mit dem britischen im europäischen Vergleich an der Spitze. Als ursächlich für die positiven Trends kann laut S&P vor allem die steigende Nachfrage nach hochwertigem Wohnraum bei gleichzeitiger Angebotsknappheit auf dem Wohnimmobilienmarkt gelten. Eine sich insgesamt bessernde Verbraucherstimmung verstärkt diese Entwicklung.

„Der deutsche Wohnimmobilienmarkt ist und bleibt für Privatanleger eine der lukrativsten Investmentoptionen überhaupt. Dies untermauern ja derzeit gleich mehrere Studien. Doch ein Vermögensaufbau in Stein ist nicht nur hochrentierlich – gerade auch beim Faktor Anlagesicherheit behauptet die Immobilie traditionell einen der Spitzenplätze“, kommentiert Günther Girolami, Geschäftsführer der IHGE GmbH, die jüngsten Zahlen.

Mit LiquityFirst hat die IHGE GmbH ein Immobilien-Finanz-Konzept geschaffen, das die beiden zentralen Bausteine der privaten Finanzplanung – Liquidität und Vermögensplanung bzw. zusätzliche Altersvorsorge – in einem Produkt kombiniert. Bei LiquityFirst belastet die Vermögensbildung also nicht die Liquidität – wie es bei vielen markttypischen Finanzprodukten der Fall ist –, vielmehr  profitiert der Haushalt einerseits von Sofortkapital in flexibler Höhe und bildet andererseits langfristig ein sachwertbasiertes Vermögen. „Im Fokus der Produktentwicklung standen bei der IHGE GmbH vor allem die besonderen Erfordernisse von Freiberuflern, Selbständigen aber auch Angestellten, die eine Zusatzrente wünschen und zugleich auf ausreichendes Sofortkapital zugreifen möchten – zum  Beispiel für wichtige Anschaffungen“, erläutert Günther Girolami das Produktkonzept.

Privatanleger profitieren bei der IHGE GmbH von den 25-jährigen Erfahrungen in Immobiliengeschäften, die das Team um Günther Girolami auszeichnen. Gezielt wählt die IHGE Immobilien aus vorhandenen Wohnraumbeständen im süddeutschen Raum aus, die sowohl in Sachen Standort, Bausubsubstanz, langfristige Vermietbarkeit als auch bei der Werthaltigkeit überzeugen. „Unsere Kunden erwerben bei der IHGE Immobilien, die auf Jahrzehnte hinaus regelmäßige Mieteinnahmen generieren und so den Lebensstandard im Ruhestand effektiv sichern helfen“, verdeutlicht Günther Girolami die Vorteile des Immobilien-Finanz-Konzepts.

Über LiquityFirst und die IHGE Gesellschaft mbH

Die IHGE Gesellschaft mbH ist eine inhabergeführte Gesellschaft im Bereich des Develop-Asset-Investments mit Standorten in Frankfurt am Main, Heidelberg und Starnberg bei München. Geschäftsführer der IHGE GmbH und Entwickler des Immobilien-Finanz-Konzepts LiquityFirst ist Günther Girolami.